Datenschutzerklärung

 

Gemäß Art. 13 DSGVO muss eine Information über den Datenschutz erfolgen.

Im Interesse leichterer Lesbarkeit wird auf die weibliche Form verzichtet

Datenschutzerklärung

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

 

im Rahmen Ihrer Versorgung mit Hilfsmitteln müssen wir Daten zu Ihrer Person, Ihrem Versicherungsstatus und zu Ihrem Gesundheitszustand erheben. Selbstverständlich werden diese Informationen durch unser Unternehmen mit der größtmöglichen Sorgfalt verwaltet. Um Ihnen einen Überblick über die zu Ihnen geführten Daten und den Datenschutz des Unternehmens zu geben, anbei die folgende Informationen:

 

1. Wer ist in unserem Unternehmen für den Datenschutz verantwortlich?

 

In unserem Unternehmen ist für den Datenschutz verantwortlich und steht Ihnen bei Fragen zur Verfügung:

 

VIVAS RehaMed

Geschäftsführer Carsten Meiwald und Falk Ulbricht

Gewerbering 10 A, 29352 Adelheidsdorf

Telefon 05141-70925 0

Telefax 05141-70925 10

E-Mail info@vivas-rehamed.de

 

 

2. Wer ist in unserem Unternehmen als Datenschutzbeauftragter bestellt?

 

In unserem Unternehmen ist als Datenschutzbeauftragter bestellt:

 

Markus Kosala

Gewerbering 10 A, 29352 Adelheidsdorf

Telefon 05141-70925 0

Telefax 05141-70925 10

E-Mail datenschutz@vivas-rehamed.de

 

 

 

 

3. Welche personenbezogenen Daten erheben wir?

 

Wir erheben, speichern, nutzen, übermitteln oder löschen folgende personenbezogene Daten:

 

  • Interessenten und Kunden unseres Unternehmens, die natürliche Personen sind

  • Allen anderen natürlichen Personen, die in Kontakt mit unserem Unternehmen stehen (z.B. Bevollmächtigte von Kunden, Erziehungsberechtigte von Kunden, Mitarbeiter juristischer Personen, Besucher unserer Internetseite)

 

Personenbezogenen Daten von Ihnen werden von uns erhoben, wenn Sie mit uns z.B. per E-Mail oder Telefon in Kontakt treten einen Termin ausmachen oder eine Beratung wollen. Im Zuge dessen, werden von uns Daten zu Ihrem Versicherungsstatus sowie zum Gesundheitszustand erhoben. Dabei handelt es sich um besonders sensible Daten. Im Weiteren werden Daten zur Abrechnung der erbrachten Leistungen verarbeitet.

 

Folgende persönliche Daten verarbeiten wir:

 

  • Persönliche Angaben (z.B. Vor- und Nachnamen, Adresse, Geburtsdatum und -ort, E-Mail-Adresse, Telefon- und Faxnummer, Versicherungsstatus, Krankenversicherungsnummer);

  • Gesundheitsdaten (Anamnese, Befunde, Therapie, Diagnosen, Dekubiti-Erhebungsbögen, Bilder, Probefahrtberichte)

 

 

 

4. Wer erhält ggf. Ihre personenbezogenen Daten übermittelt?

 

Im Falle der Abrechnung unserer Leistungen, erhält Ihre gesetzliche Krankenkasse, die zuständig ist die erforderlichen Daten. Sind Sie privat versichert, erhält Ihre Privatkasse nur dann Daten, wenn Sie uns ausdrücklich dazu auffordern, Ihre Daten an die Kasse zu übermitteln.

 

 

 

5. Welchem Zweck dienen Ihre Daten und mit welcher Rechtfertigung dürfen wir diese nutzen?

 

Wollen Sie per E-Mail oder über unser Kontaktformular einen Behandlungstermin vereinbaren oder eine Frage an uns richten, werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Ihre E-Mail-Adresse, ggf. Ihr Name und Ihre Telefonnummer) von uns gespeichert, um Ihre Anfrage beantworten zu können. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, oder schränken die Verarbeitung ein, wenn Sie uns dazu schriftlich Auffordern. Falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO) erfolgt die Löschung nach Ablauf der Fristen und auf Ihre Anfrage.

 

Um Sie im Rahmen der Versorgung bzw. eines privat Versorgungverhältnisses zu versorgen und diese Leistungen gegenüber dem Kostenträger bzw. Ihnen als Privatpatienten abrechnen zu können, müssen wir Ihre persönlichen Daten und Gesundheitsdaten verarbeiten. Rechtsgrundlage dieser Datenverarbeitung ist damit die Verarbeitung von Daten für den Zweck der Erfüllung Versorgungsverträge bzw. zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen für diese Versorgungsträger (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO), die Wahrnehmung gesetzlicher Dokumentations-verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO) und im Rahmen der Forderungsdurchsetzung (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Ihre im Zusammenhang mit dem Versorgungsverhältnis verarbeiteten Daten speichern wir gemäß der gesetzlichen Vorgaben aus dem Patientenrechtegesetz (BGB) sowie der Abgabeordnung (Steuer) für mindestens 10 Jahre. Das Erhalten von Beweismitteln für rechtliche Auseinandersetzungen im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften kann aufgrund der zivilrechtlichen Verjährungsfristen von bis zu 30 Jahre, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist drei Jahre beträgt, eine über 10 Jahre hinausgehende Aufbewahrung nach sich ziehen.

 

6. Welche Rechte haben Sie im Zusammenhang mit dem Datenschutz?

 

Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

 

  • Recht auf Auskunft,

  • Recht auf Berichtigung oder Löschung,

  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,

  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung,

  • Recht auf Datenübertragbarkeit.

 

 

7. Wie können Sie sich ggf. beschweren?

 

Sie haben die Möglichkeit, sich über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren:

Barbara Thiel

Die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen

Prinzenstraße 5

30159 Hannover

Telefon 0511 120-4500

Fax 0511 120-4599

E-Mail poststelle@lfd.niedersachsen.de

Information an Patienten nach Artikel 13 DSGVO

Wir, die Firma VIVAS RehaMed OHG, informieren Sie nach Artikel 13 der EU Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) gerne und ausführlich über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (nachfolgend nur noch „Daten“ genannt). Durch die DSGVO sind uns einige Pflichten auferlegt, um den Schutz Ihrer Daten bei der Verarbeitung sicherzustellen. Diese Pflichten erfüllen wir gerne. Nachfolgend erläutern wir, welche Daten wir von Ihnen zu welchen Zwecken

verarbeiten und welche Rechte Sie diesbezüglich haben.

 

Zwecke der Verarbeitung / Kategorien von Empfängern

Die Verarbeitung Ihrer Daten sind zur Abwicklung der Vertragsleistungen notwendig. Wir verarbeiten Ihre Daten zu

folgenden Zwecken:

  • Nach Artikel 6 Abs. 1 b) der DSGVO auf der Basis des mit Ihnen geschlossenen Vertrages

  • Nach Artikel 6 Abs. 1 f) der DSGVO zur Wahrung unserer berechtigten Interessen

  • Nach Artikel 6 Abs. 1 a) der DSGVO auf der Basis der von Ihnen gegebenen Einwilligung

  • Zur Erfüllung vertraglicher Verpflichtungen mit Ihrer Krankenkasse

    • Erfüllung von Vertragsleistungen

    • Zahlungsabwicklung

    • Lieferung vertraglich bestellter Produkte und Leistungen

    • Übermittlung Ihrer Adressdaten an Logistik-Unternehmen für die Lieferung der Waren

    • Übermittlung der Abrechnungsdaten an ein Abrechnungszentrum und Weiterleitung an den Kostenträger

    • Übermittlung Ihrer Daten zu Krankenkassen / MDK

    • Übermittlung von elektronischen Kostenvoranschlägen über Online-Portale auf Anforderung der

Krankenkasse

    • Zusendung interessanter Informationen über Produkte und Aktionen

    • Übermittlung Ihrer Daten an unseren Außendienst zum Zweck der individuellen Kundenbetreuung

    • Weiterleitung ihrer Daten zu Lieferanten bei Spezialanfertigungen

Eine Übermittlung an Drittländer findet nicht statt!

Dauer der Verarbeitung

Wir verarbeiten Ihre Daten nur so lange, wie es zur Erfüllung unseres Vertrages oder geltender Rechtsvorschriften sowie der Pflege unserer Beziehung zu Ihnen erforderlich ist. Geschäftliche Unterlagen werden entsprechend den Vorgaben des Handelsgesetzbuches und der Abgabenordnung höchstens 6 und 10 Jahre lang aufbewahrt. Solange Sie nicht widersprechen, werden wir Ihre Daten zur Pflege und Intensivierung unserer vertrauensvollen Geschäftsbeziehung zu beiderseitigen Vorteil nutzen. Sollten Sie die Löschung Ihrer Daten wünschen, werden wir Ihre Daten unverzüglich löschen bzw. anonymisieren, soweit der Löschung nicht rechtliche Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

Ihre Rechte als betroffene Person

Nach der DSGVO haben Sie das Recht auf:

  • Auskunft über die Verarbeitung Ihrer Daten

  • Berichtigung oder Löschung Ihrer Daten (soweit keine gesetzlichen Vorschriften der Löschung entgegenstehen)

  • Einschränkung der Verarbeitung (nur noch Speicherung möglich)

  • Widerspruch gegen die Verarbeitung

  • Datenübertragbarkeit

  • Widerruf Ihrer gegebenen Einwilligung mit Wirkung auf die Zukunft

  • Beschwerde bei der Datenschutz-Aufsichtsbehörde. Die zuständige Aufsichtsbehörde ist in ihrem Bundesland. Eine Liste der Behörden finden Sie hier:

http://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.de.html

 

Wir hoffen Ihnen mit diesen Informationen bei der Wahrnehmung Ihrer Rechte weiter geholfen zu haben. Falls Sie nähere Informationen zu den Datenschutzbestimmungen wünschen, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung oder fragen Sie bei Ihrer Aufsichtsbehörde nach.

Unser Datenschutzbeauftragter, Herr Markus Kosala, datenschutz@vivas-rehamed.de, Tel. 05141/709250 steht Ihnen für Rückfragen gerne zur Verfügung